Fotolia erwirbt Design-Community Wilogo

Fotolia, einer der Pioniere auf dem Gebiet Foto-Crowdsourcing, kauft Wilogo, eine Firma die auch per Crowdsourcing funktioniert und von ca. 15.000 Grafik-Designern Logos und Designs für Kunden erstellen lässt. Vor einiger Zeit konnte man bereits über eine Kooperation zwischen den beiden Firmen lesen und genau wie bei AudioMicro, wurde jetzt Wilogo ein Teil der immer größer werdenden Fotolia-Familie.

Jetzt kostenlos bei Fotolia registrieren!

Über Wilogo

Seit 2006 ist Wilogo.com aktiv. Die Wilogo-Designer haben bereits Hunderttausende Logos für Kunden verschiedenster Unternehmen und Branchen weltweit gestaltet. Die Community von Wilogo.com verfügt auch über Design-Experten für die Bereiche Print-, Web- und Verpackungsdesign und kann dank dieses vielfältigen Spektrums die Marketing- und Kommunikationsbedürfnisse von Unternehmen bestens bedienen. Die Plattform steht in vier Sprachen zur Verfügung – Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch.

Firmen jeder Größe und Branche können sich auf Wilogo.com individuelle Logos erstellen lassen. Für eine Gebühr von nur 495 Euro kann ein Wilogo-Kunde seine speziellen Wünsche an Tausende von Designern richten und erhält innerhalb weniger Tage Hunderte von Logo-Entwürfen zur Ansicht.

Dank Crowdsourcing zu Ihrem Firmenlogo

Nach einer Auswahl des favorisierten Motivs werden die finalen Logo-Versionen erstellt und dem Kunden mit vollständigen internationalen Nutzungsrechten übermittelt. Wilogo sorgt dabei mit einer Geld-zurück-Garantie für Sicherheit: Entspricht keiner der Entwürfe den Vorstellungen, bekommt der Kunde die Gebühr erstattet.

Die Stimmen zur Zusammenarbeit:

Fotolia:

“Sowohl Wilogo als auch Fotolia leisten Pionierarbeit in der Demokratisierung von Grafik-Design im Internet. Wir von Fotolia haben es Hunderttausenden Fotografen ermöglicht, ihre Bilder zu günstigen Preisen an Millionen Unternehmer und Grafik-Designer zu verkaufen. Wilogo geht noch einen Schritt weiter, indem die Community insbesondere Unternehmensgründern mit begrenztem Budget dabei hilft, mit individuellen, eindrucksvoll gestalteten Logos an den Markt zu gehen” (Oleg Tscheltzoff, CEO und Co-Gründer von Fotolia).

Wilogo.com:

“Die Resonanz unserer Kunden sowie unserer Design-Community auf unser Angebot ist bislang überwältigend. Wir haben sowohl große und namhafte Kunden wie L’Oreal und Danone als auch Internet-Startups wie Seesmic mit Logos bedient. Sie geben uns immer wieder zu verstehen, dass wir für ihre Branding-Bedürfnisse die besten Lösungen haben” (Wilogo CEO Jérôme Bazin).

Besonders Firmenkunden dürften sich eine solche Investition nicht zweimal überlegen. Und wie steht es mit Ihnen?

  • Kommentare
01
Kommentar hinterlassen

Kommentar hinterlassen

Reply to: