Abmahnungen vorbeugen und vermeiden

Bei der Nutzung „kostenloser“ Bilder und Schriften (beispielsweise aus dem Internet) ist vielen nicht bewusst, dass auch diese Bilder und Schriften urheberrechtlich geschützt sind genauso wie Musik, Filme und Bücher. Werden die Urheberrechte bei Nutzung auch eines kostenlosen Bildes nicht beachtet, können Fotografen oder deren Agenturen die Einhaltung des Urheberrechts per Abmahnung einfordern. Der dann geforderte Geldbetrag kann schnell vierstellig sein.

Grundsätzlich ist daher davon abzuraten, Fotos, Grafiken, Vektoren und Schriften aus unbekannten oder öffentlich verfügbaren Quellen beispielsweise über Google Images zu nutzen. Gerade im Hinblick auf eine kommerzielle Nutzung sollten nur Bilder verwendet werden, bei denen geklärt ist, woher sie stammen, wer die entsprechenden Rechte hält und in welchem Rahmen sie genutzt werden dürfen.

Auf der sicheren Seite ist der, der seine Bilder von Bildagenturen bezieht, die sich ja gerade auf die Vermittlung von Bildmaterial von Fotografen spezialisiert haben. Die große Vielzahl von Agenturen deckt quasi jedes erdenkliche Thema “bildlich” ab, vom letzten Bundesliga-Spiel über eine freundlich lächelnde Dame im Call Center bis hin zur detalliert fotografierten Rezeptidee.

Bei der Bildagentur adpic sind sie auf der sicheren Seite. Alle Bilder können kommerziell und in sozialen Netzwerken genutzt werden!

Aktionspaket 200 - Laden Sie 200 lizenzfreie Bilder, Vektoren und Schriften für nur 99€/Jahr herunter!

Read review

adpic