Creative Commons – was ist dabei zu beachten?

Creative Commons (CC) ist eine gemeinnützige Organisation, die 2001 in den USA gegründet wurde. Sie veröffentlicht verschiedene Lizenzen, mit denen ein Fotograf/Grafiker auf einfache Weise – z.B. an seinen Bildern –  Nutzungsrechte einräumt.

Die Lizenzen von Creative Commons sind ganz unterschiedlich. Einige CC-Lizenzen schränken die Nutzung ein, andere wiederum sorgen dafür, dass auf das Urheberrecht so weit wie möglich verzichtet wird.

Die Untertypen der CC-Lizenz werden dabei jeweils mit Zahlen- und Buchstabencodes abgekürzt und können kombiniert werden. Am bekanntesten sind

  • “BY” (Byline): Eine Nennung des jeweiligen Urhebers ist erforderlich
  • “SA” (Share Alike): Entstandene Ergebnisse müssen ebenfalls unter CC-Lizenz veröffentlicht werden
  • “NC” (Non Commercial): Der Einsatz ist nur für nicht-kommerzielle Zwecke gestattet

Während die Einschränkung “BY” noch akzeptabel sein mag, sind die Einschränkungen “SA” und “NC” gerade für die berufliche Nutzung kaum realisierbar. Beispielsweise wird in Verbindung mit der “NC” Einschränkung schon die Verwendung eines Werbebanners oder der Hinweis auf ein Unternehmen oder ein Produkt als kommerzielle Nutzung gewertet.

Aus den CC-Lizenzen lässt sich daher in den meisten Fällen für berufliche Anwender nur das Material verwenden, das mit einer CC0-Lizenz versehen ist . Die „0“ markiert bei dieser Lizenz den völligen Verzicht des Urhebers auf jegliche Einschränkung.

Aktionspaket 200 - Laden Sie 200 lizenzfreie Bilder, Vektoren und Schriften für nur 99€/Jahr herunter!

Read review

adpic