Getty Images: Andrew Saunders übernimmt Verantwortung für Creative Content

Am 21. November gab Getty Images im Rahmen der globalen Investitions- und Entwicklungsstrategie für den kreativen Unternehmensbereich die Ernennung von Andrew Saunders zum Senior Vice President, Creative Content, bekannt.

Saunders leitet die kontinuierliche Weiterentwicklung von zeitgemäßen Inhalten und Produkten in den Bereichen Foto, Video und Musik, die von Kommunikatoren weltweit genutzt und geschätzt werden.

Mit Andy Saunders weiter auf Innovationskurs

Schon in den vergangenen Jahren war Saunders maßgeblich an der Ausweitung des kreativen Angebots von Getty Images beteiligt. So war er nicht nur für die Einführung von Thinkstock und Photos.com zuständig, sondern zeichnete auch für die Evolution der iStockPhoto-Inhalte innerhalb des Portfolios von Getty Images verantwortlich.

Das bestätigt Jonathan Klein, Mitbegründer und CEO von Getty Images: „Andy hat die Fortentwicklung der Abteilung Creative Content in Zeiten einer technologischen Revolution angeleitet, die die gesamte Branche verändert hat und so dazu beigetragen, dass wir unseren Kunden weiterhin die qualitativ besten Inhalte bieten. Zusätzlich zum Bereich ‚Creative Stills‘, ist er auch für unsere Content-Strategie in den Bereichen Video und Musik verantwortlich. Sein Einfluss auf die Reputation unseres Geschäfts und unserer gesamten Branche kann gar nicht überbewertet werden.“

Derzeit wird Bildmaterial zur Onlinenutzung und zur Verwendung auf digitalen Plattformen stärker nachgefragt. Andrew Saunders erwartet, dass sich dieses Wachstum künftig noch stärker beschleunigen wird. Kunden sind bestrebt, ihre digitale Präsenz weiter auszubauen. Zudem stellt er fest, dass mit der größeren Verbreitung von Fotos und Videos und dem Aufstieg sozialer Netzwerke ein zugänglicherer visueller Stil zur Gewohnheit geworden ist.

Added to wishlistRemoved from wishlist 0

Sparen Sie bis zu 30% bei Getty Images mit Ultrapacks.

0
JETZT Sparen
Einfach Ultrapacks kaufen & sparen!

Wie wir berichteten, hat die 2009 eingeführte Flickr-Kollektion von Getty Images vor Kurzem die Marke von 250.000 Bildern erreicht – dieser Erfolg spricht dafür, dass sich dieser unmittelbare Stil vermehrt in der Branche durchsetzen wird.

Darüber hinaus sagt Saunders: „Der Bereich Video wird exponentiell wachsen, da das Produzieren und Verbreiten von Videos immer einfacher wird. Weil Videoinhalte außerdem besonders stark zur Emotionalisierung geeignet sind, werden sie in Zukunft eine weitaus größere Rolle in der Kommunikation spielen. Auch die Kombination aus Fotos, Video und Musik wird breitere Verwendung finden. Es ist also wichtig für uns, zu zeigen, dass wir [Getty Images] all diese Inhalte aus einer Hand liefern können.“

Andrew Saunders stieg 1991 bei Tony Stone Images ein und arbeitete zu Beginn seiner Laufbahn fünf Jahre lang als kommerzieller Fotograf. Sowohl bei Tony Stone Images als auch im Anschluss bei Getty Images trug er wesentlich zur Evolution vorgefertigter Bilder bei: weg von traditioneller Stock-Fotografie hin zum aktuellen Ansatz des Kreativteams von Getty Images – einem weltweit aktivem Team, dessen Praktiken eher denen einer Werbeagentur entsprechen.

Die Ernennung von Andrew Saunders ist Beweis für das leidenschaftliche Engagement, mit dem sich Getty Images für die Schaffung der qualitativ besten Inhalte sowie für die Entwicklung und Verbesserung der richtigen Produkte für seine Kunden einsetzt. Mit Andrew Saunders bleibt Getty Images weiter auf Innovationskurs.

Seit mehr als 15 Jahren fotografiere und beschäftige ich mich mit Microstock-Agenturen. Als Brancheninsider möchte ich mit meinem Online-Magazin Fotokaufen.de allen Fotokäufern einen Überblick über den großen Bildagentur-Markt mit seinen unzähligen Bild-Agenturen geben und damit helfen, die richtige Agentur zu finden.

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar