iStockphoto Rückschau und Ausblick auf 2010

Anders als die Finanzkrise erwarten lässt, hat iStockphoto heute einen wirklich guten Rückblick auf das Jahr 2009 veröffentlicht.

Kelly Thompson, COO von iStockphoto hat im iStockphoto Forum Bilanz gezogen.

“Die gute Nachricht des Tages: Es gibt eine Menge guter Nachrichten. Wir sind weiter gewachsen – mitten in der Krise. Inzwischen verkaufen wir dreimal so viele Dateien wie 2006. Unglaublich. Noch erstaunlicher ist der Fakt, dass auch die Anzahl der Downloads pro Anbieter in den vergangenen drei Jahren deutlich gestiegen ist, und das bei einer ständig größer werdenden Kollektion. Irgendwo auf der Welt brauchen Kunden eben zu jeder Tages- und Nachtzeit frisches iStock-Material.
Und ein Ende ist nicht abzusehen: Jeden Monat können wir 125.000 neue Mitglieder bei iStock begrüßen. Als iStock vor zehn Jahren startete, gab es in ganz Nordamerika insgesamt wohl kaum so viele Kunden. Heute erreicht iStock unzählige neue Käufer, die früher nicht im Traum daran gedacht haben, bei einer Bildagentur einzukaufen. Zudem kommt es heute häufig zu Überschneidungen zwischen Kunden, die bei iStock einkaufen und traditionellen Getty Images-Kunden. Hier kannibalisiert keiner den anderen sondern der gesamte Markt wächst und er wächst nachhaltig.”

Und was macht Vetta?

Die „etwas teurere“ Vetta Collection konnte in diesem Jahr mehr Kunden begeistern. Die Käufer suchen, anders wie überall in Blogs verkündet, mehr professionelle Dateien die auch etwas mehr kosten dürfen.

Der Austausch mit Getty Images wurde außerdem ausgebaut und heute sind 7.000 Fotos von exklusiven iStock Photographen auch bei Gettyimages.de vertreten.

Und was gibt`s Neues?

Es scheint sich einiges zu tun, nicht nur 2010, sondern auch darüber hinaus in den nächsten 3 Jahren.

Dabei hat man sich daran orientiert, was der Kunde wirklich will und viel dabei gelernt. Ein großer Punkt war dabei die Aussage:” Helft mir, unter den vielen Bildern schnell das Richtige zu finden.” Nicht leicht bei der schier riesigen Auswahl der Bilddateien. Ein anderer Punkt ist, dass die Bedürfnisse der Kunden unterschiedlicher nicht sein könnten. Für manche kommt nur noch die Vetta-Collection in Frage, Preis ist hier zweitrangig, man verlangt einfach höchste Qualität, andere Kunden dagegen reagieren noch preisbewusster als zuvor. Hier ist also die Zielsetzung der nächsten 3 Jahr klar definiert. Beide Gruppen nicht nur glücklich machen, sondern das Angebot sogar noch vervielfachen, so dass man beim Blick auf die Konkurrenz weiterhin ungeschlagen im Preis und Qualitätsangebot punkten kann!

Was heißt das konkret?


Getty Images plant schon in der ersten Jahreshälfte 2010 eine auf Abonnement basierende Seite zu starten (eine erneuerte Jupiter Images Unlimited).

Des weiteren sollen die Preise in den verschiedenen Kollektionen feiner unterschieden werden, das heißt für jeden ist etwas dabei, von den günstigsten Bildern bis hin zur exklusiven Vetta-Collection, die auch Ihren Preis hat.

Also, ab dem 7. Januar 2010 wird zwischen 4 verschieden Kollektionen unterschieden:

Die Basis Collection

Die Gute Nachricht zuerst: Hier bleibt preislich alles beim alten UND es wird sogar günstiger!

Eine Riesenauswahl ultragünstiger Dateien die in den Größen XL,XXL und XXXL günstiger zu haben sind. 3.000.000 Dateien für die die Qualität suchen, aber nur wenig ausgeben möchten.

Aktuelle Preise:


Neue Preise:


iStock Exclusive Collection

Hier finden Sie Dateien die es wirklich nur bei iStockfoto gibt. Besonders hochwertiges Material, was zwar etwas mehr kostet als in der Basis Kollektion, dafür aber einzigartig ist!

Die Preise in der Exklusiv Collection steigen zwischen 7%-100%

Aktuelle Preise:


Neue Preise:



Exclusive Plus

Diese Kategorie ist voraussichtlich Ende 2010 mit im Repertoire. Erstklassige Bilder, die nicht ganz in die Vetta Kollektion passen, aber einfach Klasse sind!…vielleicht gibt es dann dafür auch noch einen “Klasse”-Namen?!

Und was noch?

Und last but not least es wird ein komplett neues Layout geben,mehr wurde nicht verraten.

So warten wir nun gespannt auf diese versprochenen Änderungen und werden hier berichten, inwieweit sie wirklich für uns Fotografen nützlich sind.

 

Seit mehr als 15 Jahren fotografiere und beschäftige ich mich mit Microstock-Agenturen. Als Brancheninsider möchte ich mit meinem Online-Magazin Fotokaufen.de allen Fotokäufern einen Überblick über den großen Bildagentur-Markt mit seinen unzähligen Bild-Agenturen geben und damit helfen, die richtige Agentur zu finden.

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar