Lizenzfreie Bilder für Webseiten

Eine gute Webseite bzw. Homepage ist erst mit einem oder mehreren Top Bildern vollständig. Eine große Auswahl an Bildern für die Homepage findet man bei bekannten Bildagenturen, wie adpic, Photocase, iStock, Shutterstock, Adobe Stock usw.

Auf den Preisseiten der Bildagenturen finden sich verschiedene Bildangebote in Form von Bildpaketen, Bildabonnements oder Credit-Paketen. Ein kleine Übersicht vorab, wie preiswert Bilder für Webseiten sein können, haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Die besten Bildagenturen um lizenzfreie Bilder für die Webseite zu kaufen

Bildagentur Bildpreis Kaufoption
0,49€ 99,00€/Jahr "Aktionspaket 200" (200 Bilder-Downloads in XXL) Jetzt kaufen
0,36 € 266,58€/Monat "Signature Collection" (750 Bilder/Monat, Jahresabo) Jetzt kaufen
0,22€ 159, 99€/Monat (750 Bilder/Monat, Jahresabo)Jetzt kaufen
Shutterstock Logo 0,20 € 1908,00€/Jahr (750 Bilder/Monat)Jetzt kaufen
5,99 € 1000 Credits/998,00€ (Bildauflösung “Standard”=6 Credits)Jetzt kaufen

Neben diesen Bildagenturen gibt es eine große Anzahl Online-Plattformen, die Fotos zum kostenlosen Download inklusive kommerzieller Nutzung anbieten. Bekannte Webseiten hierfür sind Pixabay, Pexels, Unsplash, PikWizard usw.


Die 27 besten Webseiten für kostenlose Fotos in 2018!Lesen Sie hier mehr über die 27 besten Webseiten für kostenlose Fotos und erhalten Sie wichtige Informationen über die Nutzung von kostenfreien Bildern.


Bilder von Google & Co. für die Webseite?

Lieber nicht. Warum nicht? Google & Co sind Suchmaschinen, die das World-Wide-Web nach Bildern durchsuchen und diese anschließend anzeigen. Doch Google & Co besitzen keine Urheberrechte an den gezeigten Bildern und können daher keine Nutzung gewähren.

Wer einfach ein Bild aus dem Internet herunterlädt und nutzt, ohne eine Lizenz vorweisen zu können, verstößt gegen das Urheberrecht. Und wer denkt, dass das doch niemand merkt, wird garantiert eines Besseren belehrt. Spätestens dann, wenn er Post von einem Anwalt erhält, der die illegale Bildnutzung abmahnt.


Kostenlose Bilder für die Webseite?

Es gibt viele Webseiten im Netz, die Fotos zum kostenlosen Download anbieten. Warum also sollte man für Fotos bezahlen, wenn man sie kostenlos bekommen kann? Allerdings ist die Nutzung solch kostenloser Bilder nicht ohne Risiko. Denn bei aller Freude darüber, dass man ein Foto kostenfrei für die Webseite einsetzen kann, sollte man sich vor Nutzung folgende Fragen stellen:

  1. Verfügt das Bild über eine Lizenz (Nutzungserlaubnis des Urhebers)?
  2. Wenn ja, ist derjenige, der das Bild zur kostenlosen Nutzung zur Verfügung stellt und auf die Plattform hochgeladen hat, auch wirklich der Urheber? (Wenn nicht, ist die Bildnutzung widerrechtlich, selbst wenn auf der Webseite eine Lizenz, z.B. Public Domain (CC0), angegeben wurde.)
  3. Darf das Bild tatsächlich kommerziell genutzt werden?

Sollte sich später herausstellen, dass das Bild doch nicht vom Urheber zur Nutzung freigegeben wurde, ist derjenige, der das Bild heruntergeladen und auf seiner Webseite genutzt hat, dafür voll haftbar. Alle Kosten, die mit der widerrechtlichen Nutzung verbunden sind, muss er dann tragen. Der Nutzer kann sich bei Urheberrechtsverletzung nicht auf die Plattform berufen. Sie versteht sich nur als Vermittler von kostenlosen Bildern und übernimmt dafür keine Haftung.

Wer kostenlose lizenzfreie Bilder  sicher nutzen möchte, sollte sich mit den unterschiedlichen Creative Commons Lizenzen vertraut machen,  um kostspielige Abmahngebühren wegen widerrechtliche Nutzung zu vermeiden.


CC - Creative Commons - Bilder richtig verwendenErhalten Sie hier mehr Infos darüber, was CC-Lizenzen sind und wie Sie kostenlose Bilder sicher nutzen können.


Bilder für die Webseite vom Webdesigner?

Wer sich eine Webseite bauen lässt, erhält das fertige Design der Webseite inklusive Bilder. Die spannende Frage ist: Dürfen diese Bilder, die der Webdesigner liefert, tatsächlich legal auf der Webseite genutzt werden?

Überlegen Sie bitte kurz, wer die Lizenz für die Bilder auf der Webseite gekauft hat. Es ist der Webdesigner, stimmt`s? Daher darf nur er als Käufer die Bilder nutzen. Damit Sie die Bilder auf der fertig designten Webseite rechtssicher nutzen könnten, müsste die Lizenz auf Sie übertragen werden, was aber in der Praxis nicht üblich ist.

Also bleibt nur noch die Möglichkeit, dass Sie die Bilder ebenfalls kaufen. Besser wäre es, wenn der beauftragte Webdesigner von vorne herein nur einige Bilder vorschlägt, Sie entscheiden, welches Bild in Frage kommt und kaufen das Bild auf Ihren Namen.


Bilder für die Webseite von Bildagenturen

Der Kauf eines Fotos oder einer Grafik für eine Webseite bei einer seriösen Bildagentur hat mehrere Vorteile.

  1. Alle Bilder werden von der Bildagentur sowohl rechtlich als auch technisch überprüft.
  2. Alle Bilder verfügen über eine Lizenz und falls erkennbare Personen auf dem Bild sichtbar sind, liegt deren Einverständnis zur Veröffentlichung des Bildes (Modellrelease) vor.
  3. Die rechtmäßige Nutzung des Bildes ist sicher.

Dennoch gilt es, die Nutzungsbedingungen der Bildagentur genau zu studieren und sich zu vergewissern, z.B. in welcher Weise und in welcher Größe, das Bild auf der Webseite genutzt werden darf und ob eine Verpflichtung besteht, Bildquelle und Urheber zu nennen etc.


Welche Bildgröße ist ideal für eine Webseite?

Sobald Sie ein passendes Bild für Ihre Webseite gefunden haben, stellen sich folgende Fragen: Um welche Art Bild handelt es sich? Ist es ein Foto oder eine Vektorgrafik? Soll es professionell auf der Webseite des Unternehmens erscheinen?

1. Die bekanntesten Bildformate für Fotos sind JPG und PNG

JPG-Foto. Das bekannteste und weit verbreitete Bild-Format ist JPG. Es hat den Vorzug, dass Fotos stark komprimiert (Dateigröße verkleinern) werden können, aber trotzdem eine besonders gute Farbauflösung bieten. JPG eignet sich gut für Fotos und deren Druck. Weniger gut ist es für Bilder geeignet, die Transparenz zeigen sollen, für Strichzeichnungen und Cliparts.

PNG-Foto. Das PNG-Format kann ebenfalls komprimiert werden. Die Fotos verlieren aber, je mehr sie verkleinert werden, an Farbe und Brillanz und wirken dann unnatürlich. PNG ist gut geeignet für Strichzeichnungen, Cliparts, Screenshots.

Außerdem hat das PNG-Format den großen Vorteil, dass es Transparenz unterstützt, d.h. man kann beim PNG-Format um ein Objekt herum einen durchsichtiger Hintergrund legen. Das Objekt wird dann nicht mit einem “weißen Kasten” umgeben angezeigt. Das PNG-Format wird gern genutzt, wenn nicht auf die Dateigröße geachtet werden muss und komplexe Inhalte dargestellt werden müssen.

2. Die gängigsten Bildformate für Grafiken sind EPS, AI, PDF und SVG.

Vektorgrafik. Vektorgrafiken bestehen nicht aus Pixeln, sondern aus mathematischen Formel und können daher verlustfrei skaliert werden.

Wichtig!
Um eine Vektorgrafik bearbeiten zu können, benötigen Sie ein entsprechendes Softwareprogramm!

Bildgröße und Ladezeit der Webseite

Die Bildgröße spielt bei der Ladezeit der Webseite eine wichtige Rolle. Wie lange benötigt die Webseite bis sie auf dem Desktop des Kunden komplett angezeigt wird? Kleine Bilddateien benötigen eine kurze Ladezeit. Große Fotodateien benötigen dagegen relativ lange, bis sie komplett auf dem Desktop dargestellt werden.

Benötigt die Webseite aufgrund zu großer Bildauflösung zu viel Zeit, wird der Besucher und potentielle Kunde die Seite per Mausklick schnell verlassen. Und bei Google ist die Ladezeit der Webseite ein wichtiger Rankingfaktor. Experten sind der Meinung, dass die Ladezeit nicht länger als 3 Sekunden betragen sollte.

Ideale Bildgröße für Webseiten

Die Kunst ist also eine möglichst kleine Bild-Datei mit kurzer Ladezeit aber dennoch guter Auflösung auf der Webseite zu präsentieren. Fachleute empfehlen folgende Bildgrößen auf der Webseite:

  • Kleine Bilder im Text eingebaut: Seitenlänge von ca. 300 px
  • Nur Galeriebilder: Seitenlänge von ca. 500 px
  • Galeriebilder mit Großansicht: Seitenlänge von ca. 1000 px

Wer Bilder und Fotos an diese Maße anpasst, erhält ein optimales Verhältnis von Bildqualität zu Dateigröße und stellt sicher, dass die Bilder auf der Webseite sowohl ansehnlich sind als auch schnell geladen werden.


Was kosten Bilder für Webseite?

Lizenzfreie Bilder für Webseiten und Homepage sind günstig. Der Preis hängt von Faktoren, wie Bildqualität, Thema, Aktualität, Motiv, Perspektive usw. ab. Bekannte Bildagenturen wie adpic, Photocase, iStock, Shutterstock, Adobe Stock verfügen über eine große Auswahl an Fotos, Grafiken und Vektoren und haben interessante und preiswerte Bildpakete im Angebot entweder als Bildabonnements, als Bildpakete oder als Credit-Pakete.

Die Wahl des richtigen Bildangebots richtet sich danach, wieviele Bilder pro Monat oder Jahr benötigt werden. Wer monatlich eine bestimmte Bildmenge benötigt, der wird ein Bildabonnement mit einem monatlich festgelegtem Bilder-Download wählen;  wer Fotos z.B. nur zu Saisonzeiten benötigt, kauft ein großes Bildpaket und wer nur wenige Bilder über`s Jahr verteilt benötigt, der ist mit einem kleinen Bildpaket (5 oder 10 Bilder) gut bedient.


adpic BildagenturBilder für die Webseite von der Bildagentur adpic

Die Bildagentur adpic verfügt über 5 Millionen Fotos, Grafiken, Vektoren und Schriften. Alle Bilder sind mit einer Lizenz versehen und dürfen kommerziell und in den sozialen Medien genutzt werden.

Preise

Die Bildagentur adpic bietet 1. Bild-Abonnements mit monatlicher und jährlicher Laufzeit mit verschiedener Anzahl von Downloads und 2. Bildpakete mit 5, 10 und 25 Bilder-Downloads.

Das Aktionspaket 200 ist besonders preiswert. Es beinhaltet 200 lizenzfreie, handverlesene hochauflösende Bilder-Downloads für nur 99,-€/Jahr (zzgl. USt.). Umgerechnet kostet ein Bild nur 0,50€. Alle Bilder von adpic sind lizenzfrei, kommerziell und in den sozialen Medien nutzbar, immer gültig und können bis XXL ohne Mehrkosten heruntergeladen werden.

Aktionspaket 200 - Das sind 200 Downloads von Fotos, Vektor-Grafiken, Schriften für nur 99,-€ im Jahr.

Bilder für Webseiten für weitere Zwecke nutzen

Alle Bilder von adpic können Sie außer auf der Webseite auch noch in vielen anderen Bereichen und Projekten nutzen.

Standard-Lizenz. Bilder von adpic sind mit der Royalty Free Lizenz (RF) oder Standard-Lizenz versehen, die die Nutzung in vielen Bereichen ermöglicht, wie die nachstehende Tabelle zeigt.

Erweiterte Lizenz. Wer allerdings ein Bild/Foto für weitere Zwecke, z.B. auf Artikeln zum Weiterverkaufen oder zum Druck auf Verpackungen über 300.000 Stück nutzen möchte, benötigt eine “Erweiterte Lizenz”.

Bildpakete mit Erweiterten Lizenzen kaufen und zwischen 20% und 43% sparen. Und bei gültigem Bildabo nochmals 50% Rabatt erhalten!

PixelRockstar: Bilder für Webseiten mit einem Klick finden und einfügen

Es gibt für alle, die ihre Webseiten mit WordPress designen, ein fantastisches und in der WordPress-Welt einmaliges Foto-Plugin: PixelRockstar. 

PixelRockstar wurde von Alex Preukschat (WordPress Profi und Bitcoin Experte) und Amos Struck (Experte Stockfotomarkt und Gründer der Microstock Expo) entwickelt.

Herausragendes Merkmal von PixelRockstar
Mit dem kostenlosen Plugin können Sie direkt aus WordPress heraus in nur wenigen Sekunden Bilder für Ihre Artikel, Beiträge oder Seiten finden und perfekt einfügen.

Vorteile von PixelRockstar

Alle Bilder von PixelRockstar besitzen eine Digital-Lizenz und können kommerziell auf der Webseit und in den sozialen Medien genutzt werden. Damit sind Sie rechtlich auf der sicheren Seite und vermeiden Risiken, die mit der Nutzung von kostenlosen Bildern aus dem Internet oftmals verbunden sind.

Alle Vorteile auf einen Blick!
  • Große Zeitersparnis
  • Top-Bilder bis XXL
  • Digital-Lizenz für Webseite & Soziale Medien
  • Rechtlich sichere Nutzung
  • Zugriff auf 5 Millionen Fotos und Grafiken
  • Alle Bilder immer nutzbar

So einfach funktioniert PixelRockstar

1

Sie benötigen für Ihren Artikel ein passendes Bild

2

Klicken Sie jetzt einfach auf das Plugin “PixelRockstar”

3

Die PixelRockstar-Seite öffnet sich. Geben Sie einen Suchbegriff ein.

4

Wählen Sie ein Bild aus und drücken Sie auf “Download”.

5

Das Bild wird automatisch in “Medien hinzufügen” auf WordPress geladen!

6

Jetzt nur noch das Bild in den Artikel einfügen

7

Fertig! Ihr Artikel hat ein passendes Bild.

 

Was kostet PixelRockstar?

PixelRockstar ist sehr günstig und bietet 3 Bildpakete zur Auswahl:

Pixel-Paket: 10 Downloads/Jahr für $9 (ca. 8€, ca. 0,80€/Bild).
Rock Pack: 50 Downloads/Jahr für $35 (ca. 30€, ca. 0,60€/Bild).
Star Pack: 350 Downloads/Jahr für $200 (ca 177€, ca. 0,50€/Bild).

 

Mit jedem Paket hat man Zugriff auf über 5 Millionen handverlesener Fotos, Grafiken und Vektoren. Alle Bilder besitzen die Digital-Lizenz und können rechtssicher auf der Homepage und in den sozialen Medien genutzt werden.


Bilder für Webseiten richtig einsetzen

Wer für eine Webseite aussagekräftige Bilder benötigt, findet Top Bilder bei vielen bekannten Bildagenturen wie adpic, Photocase, iStock, Shutterstock, Adobe Stock. Großer Vorteil ist hier, dass alle Bilder lizenziert sind und legal auf der Webseite genutzt werden können.

Wer lieber kostenlose Bilder von Online-Plattformen nutzen möchte, sollte sich vor Nutzung, genau vergewissern, ob und wie ein angebotenes Bild lizenziert ist. Ein grundlegendes Wissen sowohl über die Risiken, die mit der Nutzung von kostenfreien Fotos verbunden sind als auch über die gebräuchlichsten CC-Lizenzen, ist hier sehr zu empfehlen.